Brennen Energieanlagen ist aus Stroh


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms auf Kraftwerke
ein Kraftstoff aus Stroh, die Spezialagentur für Materialien
nachwachsende Rohstoffe (FNR - Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe eV als)
ihre erste Forschungsprojekte zur Energiegewinne vorgelegt
erreichbar von Korn und Stroh unter Einrichtungen
kleine und mittlere Leistung (bis zu 1 MW).
Getreide, Stroh und anderen Energiepflanzen repräsentieren mehr
als die Hälfte Bioenergiepotenzial von Deutschland. Für die Produktion
Erhitzen Sie eine Basis von festen, aber es ist immer Holz
Das ist überwiegenden; die Nutzung von Energiepflanzen präsentiert noch
technische Barrieren und beträchtliche Autorität.
Die FNR daher der Vorschlag des Ministeriums für Verbraucherschutz, vorgestellt
neun Projekte, die eine Vereinfachung der Verfahren inspirieren sollte
Genehmigung für kleine Heizungsanlagen basiert
Getreide.
Fünf Projekte betreffen den Prozess der Verbrennung und die Emission von
Kraftstoffe aus Stroh. Und vier Industriepartnern
Forschungsinstitute an dem Projekt beteiligt: ​​das Institut für Ingenieur
Prozesse und der Universität Stuttgart-Core-Technologie
(IVD), Fraunhofer-Institut für Holzforschung in Braunschweig (WKI)
die Superior-Technischen Schule von Bingen und der Technischen Universität Hamburg
(TU).
Weitere Projekte sind das Langzeitverhalten von kleinen
Heizungsanlagen bereits auf dem Markt, um zu bestätigen
ihre Marktzulassung. lange Dauer der Tests wird in Menes sein
vier Institutionen: eine überlegene Fachschule des Kölner, die
DEULA Schleswig-Holstein, dem Zentrum der Forschung und Beratung für
Energiesysteme und Merseburg Maschinen (FBZ) und dem Institut
Thüringer Landwirtschaft (TLL) Dornburg, der auch Koordinator
Projekt.
Die Ergebnisse der Projekte ist nicht später als zwei Jahren erwartet
sollte die Grundlage für eine erhebliche Vereinfachung des Gesetzes sein
Genehmigung kleinen Heizungsanlagen von Getreide und
und öffnen Sie die Tür zu einer größeren Nutzung von Pflanzen
ENERGIE.

Kontakte:
- Dr. Torsten Gabriel - tel: + 49 (0) 3843 6930 117, Fax: + 49 (0) 3843 6930
102 - E-Mail: info@fnr.dewww.fnr.de
- http://www.bio-energie.de
Quellen: Depeche IDW, Pressemitteilung der FNR, 19 / 10 / 2004
Herausgeber: Nicolas Condette, nicolas.condette@diplomatie.gouv.fr


Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *