Studie über die Umwelt- und Gesundheitsstandards für Bauprodukte


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Das Bundesamt für Umwelt veröffentlicht einen Bericht über die Umwelt und die Gesundheit Bauprodukte angewandten Normen entsprechen.

Dieses Dokument ist der deutsche Beitrag zur Erforschung der Europäischen Union über gefährliche Stoffe in Bauprodukten und sollten künftige europäische Standards in diesem Bereich zu begeistern.

Die Studie liefert Informationen über die gefährlichen Stoffe in Materialien enthalten sind, insbesondere im Hinblick auf ihre Verwendung und giftige Emissionen. Er legt Empfehlungen in Übereinstimmung mit dem Format der europäischen Normen auf Materialien auf Basis von Beton und Bodenverkleidungen sonst Handhabung.

Durch die Festlegung gemeinsamer Standards unter allen Ländern will die Europäische Kommission den freien Handel von Baustoffen zu verbessern. Der Mangel an Verbraucherinformationen Harmonisierung behindert die Entwicklung der armen Materialien in toxische Produkte, weil sie von anderen nicht abheben.

Der Bericht der Studie (224 Seiten) ist in den Sprachen Deutsch, mit
eine Zusammenfassung in englischer Sprache auf der Website des Bundesamtes
Umwelt: http://www.umweltbundesamt.de

Kontakte:
- Frank Hönerbach - Umweltbundesamt - tel: + 49 30 89 03 2226 - e-mail:
pressestelle@uba.de
Quellen: Depeche IDW, Pressemitteilung des Bundesamtes
Umwelt 15 / 04 / 2005
Herausgeber: Jerome Rougnon-Glasson,
jerome.rougnon-glasson@diplomatie.gouv.fr


Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *