ï »¿ï» ¿
Rücksendung Blättern stoppen Automatikbetrieb

Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und LösungenKuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 782
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 76

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon dede2002 » 06/02/17, 10:05

Hallo Janic,

Mein schüchterner Vergleich beschränkte sich auf soziales Verhalten, nicht auf die Fähigkeit zu beißen : Wink:
0 x

dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 782
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 76

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon dede2002 » 06/02/17, 10:15

Ahmed hat geschrieben:Ich wusste nicht, dass du so großen Hund hatte! : Lol:
Ich würde Manager nicht nennen, sondern Fetisch (in der die Köpfe ausgesetzt sind, Dixit Marx"Vorherrschende zeichnen sich durch ihre eigene Dominanz geprägt."


Nach dem dieses Zitat lesen, können wir denken, dass der lokale Favorit war Reis, da nur der Reis, den König dominieren könnte (auch wenn er sagte zu seiner Höhe zu steigen)?

Andrianampoinimerina (1786-1810)
Die Geschichte der Könige

"... Der Grund, baute ich die
Dämmen ist mir zu erlauben, mein leben
Die Kriege ... Menschen sind nun abgeschlossen und
Was ich noch habe zu tun ist, um Frauen zu befriedigen und
Ihre Kinder ... ".

"Ich werde das Land teilen, werde ich ein Reisfeld geben
jeder Mensch, werde ich dafür sorgen, dass jeder hat die
auch Magen, weil sie alle meine Untertanen, klein sind
als der große; Ich werde das Land in die Reisfelder aufteilen
erlauben Sie mir zu dienen; ... Dass diese Reisfelder
Ich gebe Ihnen sowohl die freie Subjekte als Sklaven,
Dies ist der Lebensunterhalt zu gewährleisten; es war
bei Ihrem Tod begraben werden. "

"Reis und ich sind gleich; niemand
was ist mein gleiches, aber der Reis ist. “.
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6839
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 466

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Ahmed » 07/02/17, 11:17

Sollte genau wissen, der kulturelle Kontext des Textes den Fetisch-Status in Reis zuweisen oder nicht. Wie Sie wissen, ist Fetischismus eine soziale Konstruktion in einen Außenbereich zu projizieren, wo der Fetisch das Verhalten beeinflusst. Hier ohne weitere Details, ist es nur möglich, zu sehen, dass die Leistung mit einem sehr starken Symbol zugeordnet ist.

Nach Informationen habe ich nur eine Steigerung von rund 30% Preis erhalten haben, macht Madagaskar die Situation für alle schwieriger, und es gibt viele, die in Armut sind. Dies zeigt, dass die Ausrichtung auf Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln ist von größter Bedeutung, und dass die "wirtschaftliche Entwicklung", inzwischen bleibt hoch spekulative Option ...
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 782
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 76

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon dede2002 » 08/02/17, 14:21

willkommen :) ,

Ich weiß nicht, ob Reis in einer äußeren Sphäre ist, aber ich denke, es beeinflusst das Verhalten der Gemeinschaft, die darin lebt.
Es wird immer mit reinem Wasser gekocht Kontamination zu vermeiden, selbst nachdem das Salz zugegeben wird.

Ihre Informationen korrekt sind, der Verkaufspreis von Reis in der Hauptstadt sind etwa 5 Mal den Preis "Lager" von Reis. (§ 1 / kg gegen § 0,2 / kg)

In Zeiten der Dürre gibt es einen Ansturm von kleinen Trägern in den Hafen von Tamatave, logisch, wie es die größte Autobahn im Land * ist, zwischen der Hauptstadt und den Hafen.
Der Rest des Landes ist landumschlossenes wie es eine Schande ist, aber es ist einfacher, den Hafen Reis, in der Herstellung von Kampagnen zu holen ...
In der Tat, nicht übersteigt der Import (von subventionierten Industrie Reis) nicht, Jahr für Jahr, zu 5 10% des Verbrauchs. (4 Milliarden Tonnen und auf 100 300 Tausend Tonnen importiert)

* Eine Autobahn ist geplant!
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 12950
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 4394

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Did67 » 08/02/17, 14:31

Ahmed hat geschrieben:Did, Was meinst du genau durch diese Bemerkung:
Heute ist die Roboter besteuert werden müssen!
:?:


Ich gezappt es.

Ich erinnere mich nicht, wo ich es geschrieben habe und in welchem ​​Kontext!

Meine philistine Argumentation sollte sein:

- Ich träume von dem Tag, wenn der Mensch nicht mehr zu funktionieren müssen, vor allem in Bezug auf die mechanische, sich wiederholende ...

- Weit davon entfernt, ein Problem zu sehen, sehe ich eine Lösung ...

- Aber in der Tat, unsere Sozialsysteme (Bildung, Gesundheit, Wohnungen für pflegebedürftige Personen, vermindert, etc. etc.) [und ein paar andere - Verteidigung, Sicherheit, etc ...] sind alle aus der Einkommensteuer (CSG finanziert, CRDS) oder aus Beiträgen ...

- So Arbeit "Tier" "löschen" ein großer Schritt nach vorne wäre, aber die Frage der Finanzierung dieser Aktivitäten gebündelt ... [I aps spricht von "einzelnen Freizeit"]; bis wir nicht die politische Debatte zu diesem Thema zwischen den Anhängern der Teilung der Arbeit beschädigt (folge meinem regdard) und Unterstützer des Ultraliberalismus zugunsten der Gewinnmaximierung durch diese "Durchschnitt" wird "abkoppelt". ..

Daher diese Bemerkung ein wenig albern, dass ich gemacht habe, weiß ich nicht wo ...
0 x

Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6839
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 466

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Ahmed » 08/02/17, 16:01

Diese Debatte fand statt, ohne dass Sie, weil andere für Sie beantwortet! 8)
- Weit davon entfernt, ein Problem zu sehen, sehe ich eine Lösung ...

Abgesehen davon, dass diese Lösung nicht für dieses Problem eingesetzt (von albern, sich wiederholende Arbeit).
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 12950
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 4394

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Did67 » 08/02/17, 16:10

Natürlich !!

Da Wissen durch das "System" nicht mobilisiert wird (Ich mag dieses Wort nicht, aber nicht wert Getue) erneuerbare Energien oder faul zum Garten ohne Pestizide oder viele andere Dinge zu produzieren .. . Beispiele.

Das "System" hat ein Interesse an dieser Arbeit zu konsumieren, und wir verbrauchen zu arbeiten (es bijektiv ist!).

So ist es eine "mögliche Lösung", die gelesen werden soll.
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 12950
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 4394

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Did67 » 08/02/17, 16:13

Did67 schrieb:
und insbesondere im Hinblick auf die mechanische Arbeit, repetitive ...



Natürlich mit meiner Phobie, ins Krankenhaus, ich es vorziehen, eine Krankenschwester zu sein spitzt mich, sondern als eine hoch entwickelte Roboter (die technisch wäre vielleicht das beste!).

Wieder zum Beispiel ...

So können wir von einer Welt träumen, wo ich Krankenschwestern lehren, wie man Gemüse anbaut, ohne zu ermüden und im Gegenzug, lehrte sie mich keine Angst vor piquouses zu sein!

Ich habe "Traum" geschrieben! ...
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6839
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 466

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Ahmed » 08/02/17, 16:16

Es erübrigt sich zu korrigieren, verstand ich die Bedeutung war klar: Sie schrieb: "Ich sehe eine Lösung" und nicht "was ist die Lösung."
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
Janic
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6085
Anmeldung: 29/10/10, 13:27
Ort: Burgund
x 73

Re: Kuba, eine Insel in 80% in Bio-Obst und Gemüseanbau.

Nachricht nicht luvon Janic » 09/02/17, 08:21

im Gegenzug, lehrte sie mich keine Angst vor piquouses zu sein!
oder besser noch, nicht brauchen piquouses!
0 x
"Wir tun Wissenschaft mit Fakten, wie ein Haus mit Steinen, sondern eine Ansammlung von Fakten ist nicht mehr eine Wissenschaft als ein Haufen Steine ​​ist ein Haus" Henri Poincaré
"Das Fehlen von Beweisen ist kein Beweis für Abwesenheit" Exnihiloest


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und Gäste 2