ï »¿ï» ¿
Zurückkehren Blättern stoppen Automatikbetrieb

Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und LösungenHeukeimung

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
Avatar de l'utilisateur
denis17
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 110
Anmeldung: 13/10/16, 13:15
Ort: 17
x 31
Kontakt:

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon denis17 » 18/04/18, 09:11

Oder nichts tun und darauf warten, dass die Samen ausgehen : Roll:
Denis
1 x

Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 11940
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 3875

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Did67 » 18/04/18, 12:25

Und lassen Sie mich ein kleines Quadrat von 20 X 20 cm, lassen Sie mich in den Ohren aufstehen, um präzise Fotos zu machen. Ich werde versuchen, zu identifizieren. Ich vermute, ohne Beweise, Weidelgras (das Heu kann von einer vorübergehenden Wiese sein - Gras, das gesät wurde). Weidelgras ist ein entfernter Cousin von Weizen und seine Ohren haben Ähnlichkeiten.

Der Rest, ich schlage vor, Sie verblassen = mit einer Gabel zurückkehren. Genießen Sie die Nische des guten, trockenen Wetters. Das Wesentliche sollte trocknen ...
1 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 11940
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 3875

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Did67 » 18/04/18, 12:26

denis17 schrieb:Oder nichts tun und darauf warten, dass die Samen ausgehen : Roll:
Denis


Ich habe leider das Gefühl, dass die Wurzeln zu Boden gehen und die Pflanzen wachsen.
0 x
Avatar de l'utilisateur
Carl
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 99
Anmeldung: 09/08/17, 08:03
Ort: Bretagne
x 18

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Carl » 24/04/18, 19:47

Ich werde einen guten m2 in Beobachtung lassen und den Rest zurückgeben.
Vielen Dank für Ihren Rat!
0 x
Achtung von Faulheit und sensibel auf die Qualität dessen, was meine Familie verbraucht, ich möchte einen Gemüsegarten der Faulenzen machen!
Avatar de l'utilisateur
Grelinette
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1454
Anmeldung: 27/08/08, 15:42
Ort: Provence
x 61
Kontakt:

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Grelinette » 29/04/18, 17:01

Hallo alle,

Ich bin überrascht, dass Sie überrascht sind, Sprossheu zu sehen, und allgemeiner das Gras, das verwendet wurde, um den Boden zu mulchen!

Natürlich enthalten alle Pflanzen Samen, die keimen.

Ich habe Pferde, die ich fast zu Heu füttere (und Heu ist nur Gras geschnitten und getrocknet Gras), hier ist, was ich regelmäßig sehe:

- Auf den Grundflächen, wo ich das Heu lege, um die Pferde zu füttern, wachsen nach einiger Zeit viele kleine aus dem Boden, obwohl die Pferde das ganze Heu aßen. Es erlaubt mir, an verschiedenen Stellen Wiesen wachsen zu lassen, indem ich Heu in verschiedene Teile ihres Parks lege.

- unter den Paletten, wo die Heuhaufen gelagert werden, kommen viele kleine Heutriebe aus dem Boden: die Heusamen fallen und keimen.

- Wenn ich die Heutrümmer um den Heuspeicher harke, keimen auch die mit der Erde vermischten Heutrümmer, und ich kann die Mischung fallen lassen, wo ich die Wiese wachsen lassen will

- mehr Spaß ... der Pferdekot keimt auch!
Ich hole regelmäßig den Pferdemist ab, um ihren Park zu säubern, und auf dem Misthaufen, der sich ansammelt, sehe ich auch kleine Triebe, die herauskommen, auch auf dem Mist, den ich am Boden liegen gelassen habe und getrocknet habe. Es ist nicht ungewöhnlich, einen Dunghaufen zu sehen, der vollständig mit einem kleinen grünen Gras bedeckt ist.

Dafür gibt es zumindest 2-Gründe: Erstens ist der Transit im Pferd sehr schnell und alle Samen, die im aufgenommenen Heu enthalten sind, selbst gekaut, sind nicht assimiliert und finden sich am Ende des Rennens im Mist wieder dann keimen sie, dann werden die kleinen Samen durch eine ziemlich starke Hülle geschützt, die durch den Magensaft nicht verändert wird; und deshalb ist es besser, einige Getreidearten flach zu machen oder zu zerkleinern, bevor man sie an Pferde verfüttert (Gerste, Mais, Hafer usw.).
Beachten Sie auch, dass ein gutes Heu ein Heu ist, das viele kleine Samen enthält, sogar unsichtbar, und es ist auch diese Art von Heu, die Pferde bevorzugen, und es ist lustig, das zu sehen, wenn ich Bring ihnen eine Ration Heu mit einer Schubkarre, das erste, was die Pferde tun, ist, den Heustaub vom Boden der Schubkarre zu kratzen, und sie lieben es!
0 x
Projekt des Pferde-Hybrid - Das Projekt econology
"Das Streben nach Fortschritt schließt nicht aus Liebe zur Tradition"

Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6354
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 414

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Ahmed » 29/04/18, 17:26

Ich denke, es ist Teil der evolutionären Strategie von Gräsern: nützen Sie den Vorteil *, durch die Samenverbreitung zu browsen.

* Der andere Aspekt ist die Fähigkeit zu bepflanzen, wenn Gras Wachstum getrennt wird, sowie leicht abzustoßen, im Gegensatz zu konkurrierenden Kräutern.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 11940
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 3875

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Did67 » 29/04/18, 21:16

Grelinette schrieb:Hallo alle,

Ich bin überrascht, dass Sie überrascht sind, Sprossheu zu sehen, und allgemeiner das Gras, das verwendet wurde, um den Boden zu mulchen!

Natürlich enthalten alle Pflanzen Samen, die keimen.



Außer dass ... in einer dicken Schicht keimt es nicht (naja, in 95% der Fälle, da wir hier einen Fall haben, wo diese Keime - und das weiß ich von einem anderen Fall).

Du kannst alle Fotos, die ich seit 3 oder 4 Jahren hochgeladen habe, "durchblättern", oder schau dir die Videos an, du wirst sehen, dass mein Heu ... sauber ist! Außer einigen Stauden, die es durchdringen (Butterblumen, Quakengras, Bindekraut, Distel ...). Und viele andere haben ihre Bilder gemacht!

Außerdem gebe ich in meinem Buch zu, dass ich keine vollkommen zufriedenstellende und kohärente Erklärung habe.

Aber wir reden über Schichten dick (ungefähr zwanzig cm) und permanente...

Sonst ist es tatsächlich die Grundlage des Lebens, es sprießt!
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 11940
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 3875

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Did67 » 29/04/18, 21:22

Ahmed hat geschrieben:
* Der andere Aspekt ist die Fähigkeit zu bepflanzen, wenn Gras Wachstum getrennt wird, sowie leicht abzustoßen, im Gegensatz zu konkurrierenden Kräutern.


Dies ist vor allem der "komparative" Vorteil von Gräsern, der ihre Entwicklung parallel zu "grazers" erklärt: die Pinnen sind zu nah; je mehr die Grazer grasen (die aufrechten Stängel) und je mehr sich das Gras ausbreitet ... Wo die anderen Pflanzen Probleme haben, sobald das "Herz" abgeschnitten wird ... In einer Weidefläche breitet sich das Gras aus ... (auch wenn die Hülsenfrüchte eine andere Karte spielen, die der symbiotischen Fixierung von Stickstoff und dass die Knollen - Narzissen oder wilden Jaquelquilles die der Zwiebel spielen - sehr frühreifer Start - Schleife des Zyklus vor den anderen und "Verschwinden" ) ...

Wir können in dieser Komplementarität zwischen Gräsern und Gräsern eine Art "Symbiose" sehen.

Das Prinzip wird von den Greenkeepern eines Golfplatzes wiederholt, außer dass ihre Weidegänger spiralförmige Mäher sind!
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 11940
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 3875

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon Did67 » 02/05/18, 12:46

A ceux qui "sont surpris", ces photos prises avant-hier, dans mon potager [et cela fait une demi-douzaine d'années que cela dure !]... Il faut croire qu'il y a des "vieilles sagesses" qui frisent parfois la bêtise, des "on m'a toujours dit que..." qu'il faudrait traduire en "on aurait mieux fait de se taire..." [ou ".... de réfléchir avant de parler"...]

[Ceci ne vise pas grelinette, je le précise, mais l'idée généralement bien ancrée de ces "lieux communs" et autres "croyances populaires" qui sont juste des erreurs de raisonnement - dans mon livre, j'en "démonte" quelques-unes].

DSC_0091.JPG


DSC_0092.JPG


DSC_0093.JPG


DSC_0094.JPG


DSC_0095.JPG


DSC_0096.JPG


DSC_0098.JPG


DSC_0110.JPG


DSC_0112.JPG



Toutes ces plates-bandes ont en commun d'être d'anciennes prairies naturelles (depuis des siècles) converties en "plates-bandes" entre l'an dernier et il y a 4 ans. Elles n'ont JAMAIS été travaillées ("pas même la grelinette", selon mon expression habituelle)... Pas piochées, pas binées, pas bêchées...

On voit sporadiquement que quelques vivaces font de la résistance : liseron, renoncule bulbeuse, etc... Et aussi mes oignons et échalotes (que je repique directement à travers le foin) - là, cela m'arrange...

Mais aucune repousse d'herbes (graminées). ET pourtant, la sortie d'hiver a été humide et longue (jusqu'à l'arrivée du beau temps actuel).

A une condition, que je ne cesse de répéter : de mettre une couche épaisse (20 cm).

Mais je reconnais qu'il y a des exceptions, que j'aimerais bien préciser. Celle dont on parle ici est la seconde qui parvient à ma connaissance (c'est peu, par rapport aux centaines de gens qui essayent la phénoculture - peut-être des milliers ?). Je soupçonne du ray-grass, mais sans preuve.
0 x
Avatar de l'utilisateur
green68
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 72
Anmeldung: 14/08/16, 13:19
Ort: babeau-bouldoux
x 11

Re: Keimung von Heu

Nachricht nicht luvon green68 » 02/05/18, 17:32

Photo de ce jour, les allées sont enherbées alors que les bandes de culture de le sont pas :D
2018-05-02 15.20.12.jpg
potager avant debroussaillage

Les bandes ont été couverte à l'automne dernier
0 x


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und Gäste 2

Beliebte Suchbegriffe