ï »¿ï» ¿
Rücksendung Blättern stoppen Automatikbetrieb

Wirtschaft und Finanzen, Nachhaltigkeit, Wachstum, BIP, ökologische SteuersystemeVolle Währungsinitiative

Aktuelle Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung-kompatibel? Das BIP-Wachstum (um jeden Preis), die wirtschaftliche Entwicklung, die Inflation ... Wie concillier der aktuellen Wirtschaft mit der Umwelt und der nachhaltigen Entwicklung.
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Volle Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 31/03/18, 07:08

Hallo alle,

Wir werden in der Schweiz abstimmen, um die Macht der Geschäftsbanken abzubauen, um Kredite aus dem Nichts zu vergeben! : Mrgreen:

http://www.initiative-monnaie-pleine.ch/

Meinung der Banker ... :P

http://www.swissbanking.org/fr/themes/a ... aie-pleine

A+
0 x

dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 31/03/18, 11:11

Was mich amüsiert, aber ich lache gelb, ist der zweite Satz im Argument der Bankiers: "Es ist unverständlich, weil dieses System gut funktioniert."

Es ist nicht so taub wie diejenigen, die nicht hören, natürlich ist es gut für sie arbeitet, da sie Gewinne aus der Anhäufung von abstrakten Werten ansammeln kann ...

Im Falle der Annahme der Initiative würden die Gewinne über den Staat zu uns zurückkommen, und offensichtlich würden die Steuerzahler nicht mehr brauchen, um diese Gewinne zu finanzieren, aber sie sagen es nicht!

Verstanden: Wir könnten 2x weniger arbeiten, um dasselbe zu leben, nicht dasselbe zu tun, um das Doppelte zu gewinnen.
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6537
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 428

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon Ahmed » 31/03/18, 12:35

Es ist verständlich, in der Tat, dass die Bänke gegen eine Maßnahme protestieren, die sie nicht ermöglicht als vertrauenswürdige dritte Partei in der Schuldenregelung zu schaffen, wie es sie von einer wichtigen Handel Ressource beraubt. Der Aufschub der öffentlichen Macht wird jedoch die meisten wirtschaftlichen Probleme nicht lösen. das Verdienst dieser Politik Wahl (wenn übergeben) demonstriert werden, die nicht zu vernachlässigen in Bezug auf das Bewusstsein ist.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 01/04/18, 10:56

Hallo,

Ist nicht eines der wesentlichen Probleme der Ökonomie die Unmöglichkeit des unendlichen Wachstums? Wer hat versucht, vom System der unendlichen Kredite umgangen zu werden?
Im Falle der Annahme, was würde es ändern? Abgesehen davon, dass der Staat keine Zinsen mehr zahlt, kann er trotzdem Kredite bis zur Unendlichkeit schaffen ...?
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6537
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 428

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon Ahmed » 01/04/18, 12:49

Der Kuchen ist der Kredit oder die Schuld (es ist offensichtlich das Gleiche) und die Kirsche ist das Interesse: viele konzentrieren sich auf die Kirsche und wundern sich nicht über den Kuchen ... De Wie auch immer, konzeptionell ist alles Geld eine Schuld.
Wir können das Problem der Wirtschaft als das der Unmöglichkeit des unendlichen Wachstums effektiv zusammenfassen; ich für meinen Teil beschreibe die Details dessen, was dieser markige Satz vorschlägt. Die Endlichkeit der Wirtschaft ist die unendliche Anhäufung von abstraktem Wert, der durch das Wachstum der Güterproduktion hindurchgeht, was einerseits eine fortwährende Steigerung der Produktivität bedeutet, die andererseits die andere untergräbt. Basis der Verwertung (also die Konsumzerstörung der Güter) und andererseits die Zerstörung des natürlichen Reichtums und damit der Bedingungen des Lebens auf der Erde.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."

dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 01/04/18, 13:52

Okay, aber konkret, wäre diese Initiative kein Anfang der Veränderung? oder Bewusstsein erwecken? Ich verstand, dass es sicherer war, pessimistisch zu sein, aber wenn man den Zweck bedenkt, den man beschreibt, ist es das Interesse, nach einem anderen zu suchen ...

PS: Für die Kirsche, mit den negativen Interessen, wissen wir nicht, wer was isst ...
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6537
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 428

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon Ahmed » 01/04/18, 16:11

... oder ein Anfang der falschen Veränderung? ... oder Verleugnung der Realität?

Negative Interessen weisen auf den "Cherry" -Aspekt und den Nutzen des Kuchens bei der Aufrechterhaltung des Systems hin ... Die umgekehrte Hebelwirkung der Schuld auf die "klassische" Aktivität, die generiert wird, ist 4 / 1 oder 5 / 1, kein Problem! In jedem Fall ist es der Preis für die Aufrechterhaltung der Illusion.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 01/04/18, 21:36

Aber warum ist diese Initiative so beängstigend für Banken, einschließlich der Nationalbank und der Regierung?

Offensichtlich, da die Kirsche niemanden mehr interessiert, werden wir den Kirschbaum schneiden, um Platz für einen größeren Kuchen zu haben.
Und wenn wir den ganzen Garten betoniert haben, wird es nichts mehr geben, um den Kuchen zu machen ... es sei denn, den Kuchen zu entfetten oder weniger zu essen? Es gibt viele Leute, die nie essen ...
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6537
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 428

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon Ahmed » 01/04/18, 21:56

Jeder hat seine eigenen kleinen Gewohnheiten und Tätigkeitsbereiche, und jede Veränderung wird wahrscheinlich die erworbenen Situationen stören, ohne notwendigerweise zu einem globalen Wandel zu führen. Im Grunde geht es nur um Verlierer und Gewinner, aber es ist wahrscheinlich ein Nullsummenspiel.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 776
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 75

Re: Vollständige Währungsinitiative

Nachricht nicht luvon dede2002 » 10/05/18, 20:19

Tatsächlich wird hier wenig darüber geredet, wenn ich die Zeitung der BAS nicht gelesen hätte, wüsste ich vielleicht nicht, dass diese Initiative existiert.

Was mich interessiert, ist, dass es eine Bremse für das "Wachstum" sein kann, eine Möglichkeit, diese Beschleunigung einzudämmen, von der wir wissen, dass sie eine Zerstörung (Umwandlung zu schnell) der Bedingungen zur Aufrechterhaltung des Lebens auf der Erde verursacht. vor allem unsere.

Eine Anpassungsmaßnahme, um schöner weiter zu machen?

Das Dringende, scheint mir, ist, langsamer zu werden, damit wir uns anpassen können!

Wir werden sehen, der 10 Juni, was "wir" entscheiden werden ... :P

* "An" umfasst in diesem Fall auch nichtmenschliche Lebewesen ...
0 x


Zurück zu "Wirtschaft und Finanzen, Nachhaltigkeit, Wachstum, BIP, ökologische Steuersysteme"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und Gäste 1

Andere Seiten, die Sie sicherlich interessieren werden: