ï »¿ï» ¿
Zurückkehren Blättern stoppen Automatikbetrieb

Elektromobilität: Autos, Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel, Flugzeuge ...Elektro-Auto und Verkehr, Draht Nachrichten

Autos, Busse, Fahrräder, Elektro-Flugzeuge: alle elektrischen Transport, die vorhanden sind. Umrüstung, Triebwerke und elektrische Antriebe für den Transport ...
moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 13/04/18, 20:54

Volvo Trucks ist an der Reihe der Elektrik, mit Produktion in Frankreich

Julie Thoin-Bousquié Fabrik Neu die 13 / 04 / 2018

Die schwedische Automobilmarke beginnt die Elektrifizierung ihres Angebotes mit ihrem ersten Nutzfahrzeug, dem FL Electric. Es ist für den städtischen Gebrauch bestimmt und wird auf dem französischen Standort Blainville-sur-Orne, unweit von Caen, hergestellt.

Nachdem er die Autohersteller, Tesla, immer noch geschüttelt hatte, schüttelte er das Universum des Straßentransports, indem er am Ende 2017 seinen Prototyp des elektrischen Sattelanhängers vorstellte. Genannt "Semi" soll dieses Fahrzeug mit einer Autonomie (angekündigt) von 800-Kilometern schon im Dezember 2019 produziert werden, warnte Elon Musk. Angesichts dieser neuen Konkurrenz sind die traditionellen Akteure daher wie die Hersteller von Privatfahrzeugen massiv in der Elektrifizierung ihres Angebots unterwegs. So hat der deutsche Mercedes-Benz Trucks im Rahmen von Tests einige Exemplare seines Lkws Urban e-Truck 100% electric an Kunden ausgeliefert.

Volvo Trucks präsentierte 12 April seinen ersten Lkw 100% electric, den FL Electric, in der Stadt Göteborg in Schweden. Ausgestattet mit zwei bis sechs Batterien zeigt der FL Electric eine maximale Reichweite von 300-Kilometern. Mit diesem ersten Fahrzeug zielt der Lkw-Hersteller zunächst auf den urbanen Einsatz. Nicht ohne Grund: „Ich glaube, in der nahen Horizont, Hersteller entwickelt, um alle eine Variation elektrifizierten Lkw bieten die Stadt nutzt, wie Verteilung oder Sammlung von Haushaltsabfällen zu treffen“, betont Claes Nilsson, Präsident Volvo Trucks bei L'Usine Nouvelle.

Eine Meinung von Beamten der Stadtverwaltung von Göteborg, die die Entwicklung von Elektrostaplern als eine Möglichkeit sehen, die Schadstoffemissionen natürlich zu reduzieren, aber auch Lärm und Verkehr. „Durch mehr schweigen können diese Fahrzeuge am frühen Morgen verwendet werden oder am Abend oder in der Nacht. Dies wird sich positiv auf die Staus in den Städten haben“, will Ann-Sofie Hermansson, der Bürgermeister der schwedischen Stadt glauben.

Tricolor Produktion

Der Verkauf von Elektro-FL in 2019 beginnen, mit der Produktion basiert ... in Frankreich, auf der Renault Trucks Website - die Volvo - Blainville-sur-Orne in der Normandie. Eine logische Wahl, denn hier werden bereits die Fahrzeuge der Baureihen FE und FL von Volvo Trucks produziert. Insgesamt sollten Volvo und Renault Trucks von Synergien im Elektrosektor profitieren, bestätigt Claes Nilsson. „Es gibt keinen Zweifel, dass wir elektrische Technologie mit anderen Unternehmen der Volvo-Gruppe teilen“, der schwedischen Chefs, der als Beweis zitiert, dass Volvo Trucks bereits Aktien-Technologie mit Volvo Bus Division. " Seit 2010 vermarktet diese Volvo-Tochter bereits 3 500 100% Elektrobusse.

Bei Volvo Trucks sind jedoch keine Zahlen zu Umsatzzielen oder Marktanteilen bekannt. "Das Wachstum unserer Verkäufe wird völlig von der Entwicklung der Nachfrage abhängen", begründet Claes Nilsson, der eine "begrenzte Erhöhung der Produktion von FL Electric plant, um sicher zu sein, dass die Qualität am Treffpunkt ist". Die Mehrkosten eines Elektrofahrzeugs im Vergleich zu einem herkömmlichen Diesel sind wahrscheinlich nicht umsonst in der Vorsicht des LKW-Herstellers. Laut Tobias Bergman, Leiter für alternative Getriebesysteme bei Volvo Trucks, könnte die Kostenlücke zwischen Elektro- und Diesellösungen jedoch durch 2025 reduziert werden. Was den embryonalen Markt von elektrischen Lastwagen nehmen.


https://www.usinenouvelle.com/article/v ... ue.N679494
0 x

moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 13/04/18, 20:54

UPS kündigt den Beginn des Endes der Abhängigkeit von Wärmekraftmaschinen an

Bernard DEBOYSER 10 Apr 2018

Der amerikanische Logistikriese zeigt mehr und mehr seine Vorliebe für Elektromobilität. Nach der Bestellung von 125 Tesla-Lastwagen und der Ankündigung seiner Entscheidung, eigene Elektrofahrzeuge zu entwickeln, erwähnt das Unternehmen in einer kürzlich veröffentlichten Erklärung den "Beginn des Endes der Abhängigkeit von Wärmemotorfahrzeugen".

Bild

Mit mehr als 35.000-Lastkraftwagen oder Lieferwagen betreibt UPS, das globale Kurierunternehmen 1, eine der größten Nutzfahrzeugflotten der Welt. Seit einigen Jahren experimentiert und testet das Unternehmen den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Aber bis vor kurzem vollzog sich sein Fortschritt bei der Elektrifizierung seiner Flotte immer noch langsam. Derzeit sind weniger als 1% der berühmten braunen Fahrzeuge mit dem UPS-Logo elektrisch. Nach der Rekordbestellung von 125 Tesla Elektro-Trucks Ende Dezember 2017, scheint UPS jedoch eine entscheidende Wende genommen zu haben. Im Februar gab das Unternehmen in einer Erklärung seine Entscheidung bekannt, sich mit der Entwicklung eigener Modelle elektrischer Lieferwagen zu befassen. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Workhorse Group Inc. durchgeführt, mit dem UPS bereits seit 4 Jahren zusammenarbeitet.

"Die Technologie der Elektrofahrzeuge verbessert sich rasant mit den Fortschritten in der Batterie-, Lade- und Smart-Grid-Technologie, die es uns ermöglichen, Lieferfahrzeuge zu entwickeln, indem Emissionen, Lärm und die Abhängigkeit von Diesel- und Dieselkraftstoff eliminiert werden. Benzin ", sagte Carlton Rose, Flottenmanager für UPS. Die 50 ersten Fahrzeuge der Serie werden eine Autonomie von 160 km haben und dieses Jahr auf städtischen Plätzen in Atlanta, Los Angeles oder Dallas getestet werden. "Wir sehen dieses Fahrzeug als eine große Veränderung im Bereich des Elektro-Lkws. Es ist auch ein Novum, denn seine Anschaffungskosten sind ohne Subventionen vergleichbar mit denen eines thermischen Modells ", fügte Carlton Rose hinzu, der ebenfalls betont, dass die Betriebskosten deutlich niedriger sein werden als bei Fahrzeugen mit Dieselmotor oder Benzin.

...................

http://www.automobile-propre.com/ups-an ... thermique/
1 x
moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 21/04/18, 14:03

Die japanische Polizei erhält eine Flotte von Nissan Leaf

20 / 04 / 2018

Bild
.....................


http://www.moteurnature.com/29346-la-po ... issan-leaf
1 x
moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 07/05/18, 12:58

Volkswagen bestellt 40 Milliarden Euro

Michael TORREGROSSA 4 Mai 2018

Als er Mitte März angekündigt haben Partner in Europa und China für die Kontrolle 20 Milliarden Zellen-Akku, die deutsche Gruppe dieser Summe 40 Milliarden bringen hat angekündigt, ausgewählt.


Die Ankündigung von Volkswagen erfolgt nur wenige Tage nach Teslas Präsentation der Quartalszahlen.

Durch 2025, Volkswagen und seine Marken vertrauen Verkauf 3 Million Elektrofahrzeuge pro Jahr, sagte Herbert Diess bei der Hauptversammlung der Gruppe, die Batterien Hinzufügen um Milliarden 40 bringen könnte, zweimal mehr als das, was vor nur sechs Wochen angekündigt wurde. Konfrontiert mit Tesla und einem Dieselgate, das weiter verfolgt, ist die deutsche Gruppe nun finanziell nicht mehr in der Lage, in einem Markt zu gewinnen, auf den sie weit zurückgefallen ist.

"Mit 2020 bieten wir unseren Kunden mehr neue 25-Modelle und mehr 20-Plug-in-Hybride", bestätigt Herbert Diess den Aktionären des Konzerns.

Ankunft der SEM-Plattform, die Teilnahme an IONITY für hohe Strombelastung, Investitionen in Batterien, Transformation der Industriestandorte ... wenn Volkswagen wird auf jeden Fall nicht einer der Pioniere der Elektro, das Arsenal, das jetzt Verletzungsgefahr!

http://www.automobile-propre.com/breves ... rds-euros/
1 x
Bardal
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 196
Anmeldung: 01/07/16, 10:41
Ort: 56 und 45
x 59

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon Bardal » 07/05/18, 18:49

Ja, ohne Zweifel wird es wieder sehr schmerzhaft sein. Die französischen Arbeitgeber gelten als eine der blödesten der Welt, sie werden wahrscheinlich zu spät aufwachen ...

Während in Deutschland, Strom stark kohlenstoffhaltiger ist (CO2 Emissionen fast jene von Französisch kWh 10 mal), ihre Elektrofahrzeuge emittieren mehr als vulgär Strom Diesel CO2; Wir verstehen sehr gut, warum Deutschland so gegen eine CO2-Steuer ist.

Bleiben Sie unsere großen politischen Führer, die sich selbst als die effektivsten und besten in der Welt betrachten ...
0 x

moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 11/05/18, 16:26

Batteries : Renault et Nissan se tournent vers le chinois CATL

Michaël TORREGROSSA 11 Mai 2018

Rien ne semble arrêter la montée en puissance des industriels chinois sur le secteur de la batterie. Déjà fournisseur de plusieurs constructeurs européens, dont BMW, Volkswagen et Daimler, CATL aurait signé un nouveau contrat avec Renault et Nissan selon le quotidien nippon Nikkei.

Selon les termes de l’accord, CATL produira les batteries de la Sylphy, une berline 100 % électrique présentée par Nissan lors du salon de Pékin. Première voiture électrique du constructeur assemblée en Chine, elle est attendue dans le courant du second semestre de cette année et embarque 38 kWh de batteries.

Chez Renault, c’est le Kangoo ZE qui devrait être équipé. A ce stade, il n’est pas précisé si CATL remplacera intégralement le coréen LG, actuel fournisseur des packs du Kangoo, ou si l’accord ne concernera que certains marchés. Idem quant à l’éventuelle amélioration de la capacité du pack, portée à 33 kWh l’an dernier.

Proposant des cellules pour les véhicules légers, les camions et les bus, CATL devrait finaliser d’ici l’été une nouvelle levée de fonds de 2 milliards de dollars. De quoi accélérer son offensive sur les marchés européens et américains où le fabricant ambitionne compte implanter des usines de production.

De 23 GWh en 2017, CATL compte porter ses capacités de production annuelles à 30 GWh d’ici à fin 2019 et à 50 GWh d’ici fin 2020. Si l’Europe veut lancer son Airbus de la batterie, il va falloir se dépêcher…

http://www.automobile-propre.com/breves ... nois-catl/
1 x
moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3348
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 273

Re: Elektro-Autos und Transport, Draht Nachrichten

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 18/05/18, 23:02

Mercedes va produire une voiture électrique « compacte » en France

Michaël TORREGROSSA 18 Mai 2018

Officialisant un nouvel investissement de 500 millions dans l’électro-mobilité, Daimler a annoncé la production d’une nouvelle voiture électrique en France. Une première pour Mercedes dans l’hexagone.

Cette future voiture électrique de la gamme EQ, vraisemblablement la EQA, sera assemblée à Hambach, en Moselle, sur le même site que les actuelles Smart ForTwo et ForFour électriques. « Avec l’inauguration du site de Hambach, nous avons démarré il y a 20 ans un projet franco-allemand exemplaire. Aujourd’hui, nous allons un pas plus loin avec, pour la première fois de notre histoire centenaire, la production d’une Mercedes-Benz en France » a déclaré Dieter Zetsche, Président du Conseil d‘Administration Daimler AG.

Au total, le constructeur compte investir près de 500 millions d’euros consacrés à l’adaptation de l’outil industriel et à la construction de nouveaux bâtiments dotés des dernières technologies en matière de production. Les travaux préparatoires doivent démarrer prochainement.

« Dans le cadre de notre offensive électrique, la production d’un véhicule électrique compact à Hambach porte notre capacité de fabrication à 6 sites répartis sur 3 continents. Hambach intègre ainsi notre réseau de production de véhicules compacts, aux côtés de l’usine Leader de Rastatt » a ajouté Markus Schäfer, membre du Directoire et Responsable des usines Mercedes-Benz Cars dans le monde.

Pour le groupe Daimler, cette annonce s’inscrit dans une vaste offensive en faveur de la mobilité électrique. Alors que Smart sera exclusivement électrique en Europe à compter de 2020, Mercedes prévoit de commercialiser plus de 10 modèles à propulsion électrique sur tous les types de segments, de la smart au SUV, d’ici à 2022. A horizon 2025, le groupe estime que ses modèles électriques pourraient représenter entre 15 et 25 % de ses ventes à l’échelle mondiale.

http://www.automobile-propre.com/breves ... te-france/
1 x


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Elektro-Transport: Autos, Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel, Flugzeuge ..."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und lud 1

Beliebte Suchbegriffe