HCCI: Forscher der TU Berlin soll saubere und effiziente Motor entwickeln


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Technische Universität Berlin Forscher haben einen ersten Prototyp Motor HCCI (Homogeneous Charge Compression Ignition) entwickelt. Diese saubere und effiziente Motor könnte bald Autos ausstatten
Persönliche.

Im HCCI-Motor wird der Kraftstoff mit homogener Weise von der Luft gemischt, wie in den meisten Motoren heute Benzin; Jedoch Entzündung durch Kompression, wie in einem Dieselmotor durchgeführt, hat aber eine weniger hohe Temperatur. Diese Verbrennungstemperatur niedriger und die höheren Anteil an Luft eliminiert praktisch die Emission von NOx und verringert Pumpverluste. Insgesamt ist der Gewinn auf den Verbrauch signifikant.

2,2 Millionen Euro zusätzlich wurden eine Fortsetzung des Projekts gewährt wird erwartet, dass über einen Zeitraum von 18 Monaten fortsetzen vorbei. Das Projekt bringt mehrere Unternehmen (IAV GmbH Automobil-Entwicklungsgesellschaft) und zwei Forschungsgruppen zusammen an der Technischen Universität
Berlin.

Erfahren Sie mehr über den neuen HCCI-Verbrennungsmodus und ACI

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
- Prof. Frank Behrendt, TU Berlin, Institut für Energietechnologien - wie zum
: + 49 30 314 79 724 - e-mail: frank.behrendt@tu-berlin.de
- Prof. Helmut Pucher, TU Berlin Straße und See-Institut
- Tel: + 49 30 314 233 53 - e-mail: h.pucher@tu-berlin.de
Quellen: Handelsblatt - 08 / 06 / 2006
Herausgeber: Dimitri Pescia, dimitri.pescia@diplomatie.gouv.fr


Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *