Erneuerbare Energien bleiben im Aufwind

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Die passee Jahre, erneuerbare Energien in Deutschland zur Verfügung gestellt über 55,9 Terawattstunden (TWh) Strom, die 9,3% des Bruttonationalstromverbrauch gedeckt hat. In 2003, war dieser Anteil 7,9%.

Zum ersten Mal, Windkraftanlagen in Deutschland in 2004 mehr Energie als hydraulische Systeme produziert und Deutschland wird auch zum ersten Mal ein weltweit führendes Unternehmen gefunden in
Bau von Photovoltaik-Anlagen: mit einer Leistung
MW installierte PV von 300, Deutschland vor Japan (280 MW).
Der Anteil der Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde ebenfalls leicht im vergangenen Jahr erhöht, sie hohe 4,2% hat. Biomasse, Solarenergie und Geothermie haben in 2004 62,1 TWh Wärme, etwa 1,3 TWh mehr als im Vorjahr produziert.

Quellen: VDI Nachrichten, 25 / 02 / 2005
Herausgeber: Nicolas Condette, nicolas.condette@diplomatie.gouv.fr

Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *