Die Schweiz will die Windenergieerzeugung entwickeln

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Durch das Programm EnergieSchweiz, Schweiz Ziel ist ein 50 100 Gigawattstunden (GWh) Strom durch den Wind hier zu produzieren 2010. Der Anteil der Windenergie in der Erzeugung von Strom aus 0,01% derzeit in sechs Jahren 0,1% erhöhen würde.
Dann will der Bund von einem 2025, 0,5% des Verbrauchs von nationalen Strom oder 300 GWh dank der Wind zu decken. Dies stellt die Arbeit 189 Windturbinen, die Leistung zwischen 12 und 25 Cent Schweizer Franken (zwischen 8 und 17 Cent) die erzeugen könnte
kWh.

Die für die Installation der Windenergieanlagen ausgewählten Standorte sind zahlreich: 96-Standorte insgesamt, darunter 12 "Priority" -Seiten und 16-Standorte, die bereits im Rahmen einer kantonalen oder kommunalen Planung bestehen. Die meisten dieser Seiten befinden sich auf dem Jura und den Alpen.
Die Windenergie ist in den letzten zehn Jahren in Europa rasant gewachsen. Pionier, Deutschland hat mehr als 7000 Windkraftanlagen. Allein die deutsche Region Baden-Württemberg produziert 45 mal mehr Energie als die Schweiz. Österreich, das geographisch vergleichbar mit der Schweiz ist, hat eine Windkraft von 80 mal höher. "Die Schweiz muss daher ihr Windpotenzial ausbauen", sagte Michael Kaufmann, Leiter des SwissEnergy-Programms und stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Energie (BFE).

Kontakte:
- Bundesamt für Energie (BFE) -
http://www.suisse-energie.ch
Quellen: Extra Energy Information des Bundesamtes für Energie
(BFE) und EnergieSchweiz, 10 / 2004

Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *