Über Paul Pantone


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

« Voici le témoignage d’un « néophyte » scientifique à propos du « moteur Pantone » (témoignage du forum de utura science) . Pour avoir assez bien étudié le procédé et après avoir rendu visite à Mr Pantone, je dois dire que je partage certaines de ces remarques (mais pas toutes) et surtout celle ci : la situation est trop critique pour donner du crédit aux charlatants behauptet, Dinge, die einfach zu beweisen, nicht in der Lage sind!

Néamoins wenn Herr Pantone kann als unehrlich bezeichnet werden (darüber: es vermeiden, um zu sehen, wie ich, werden Sie nicht Ihr Geld, décallage zwischen Mann verlieren und seine Website ist offensichtlich) es tut dennoch erlaubt es indirekt über montages auf Diesel Traktoren und die Idee von Herrn David, um die Wirksamkeit der Wassereinspritzung in Verbrennungsmotoren zu demonstrieren (siehe Unsere Erfahrung ZX Turbo Diesel ). Ebenso ist die Idee von Verlusten in der Abgasrückgewinnung von Kraftstoff oder das Gemisch sieht gut vorzubehandeln aber sehr weit von gemeistert werden (siehe Engineering-Studie über die Pantone-Prozess ) ... Ich denke, das Hauptproblem ist nicht technischer, sondern menschlich-econo ...

A l’opposé de ce raisonnement croire que de puissants groupes industriels ne défendent pas leurs intêrets serait de la pure naïveté »

Christophe Martz Juni 14 2004, das hat nichts zu verkaufen

Wassermaschine und Pantonite ..

Afin de rendre votre moteur totalement écologique et en plus économique il suffit d’appliquer une démarche très simple. Lui adjoindre un dispositif dénommé « réacteur Pantone ». Quelques coudes de quincaillerie, un bidon pour mettre de l’eau, faire buller le tout ajouter un noyau magnétique et le tour est joué. Le moteur ainsi « rétrofitté » en plus de produire une force motrice, assaini l’air ambiant en rejetant un mélange gazeux s’apparentant à l’air le plus pur avec une odeur printanière en sus, il émet aussi de la vapeur d’eau pure qui peu convenir à l’alimentation des nourrissons et une fois le processus stabilisé on peux même mettre des eaux souillées provenant de fosses sceptiques pour entretenir la réaction tout en diminuant la proportion de carburant fossile jusqu’à des dissolutions infinitésimales.

Der vorstehende Absatz ist nur die Synthese von Design von Quanthomme veröffentlicht. Umgeschrieben auf diese Weise uns Zweifel assails

L’eau et les moteurs thermique… Depuis bien longtemps l’eau s’est avéré utile dans les moteurs dits « à combustion interne », par opposition aux moteurs « à combustion externe » telle les machines à vapeur. L’eau y est d’ailleurs omniprésente. Tout ingénieur qui approche ces moteurs découvre le diagramme de Carnot, qui explique l’enthalpie des transformations en son sein. Le rendement de tous ces moteurs étant caractérisés par Qa/Qc, soit « quantité d’air » sur « quantité de chaleur », si plus d’air entre tandis que l’on maintient la quantité de chaleur, le rendement augmente. La vapeur d’eau est alors très intéressante, son inertie thermique est mécanique est plus grande que l’air et que le mélange gazeux combustible. Le cylindre se remplira sensiblement plus tandis que la combustion sera plus contrôlée. Enfin la température de la chambre de combustion « piston, chemise, culasse » étant proche des 500° après la phase d’échappement l’eau va permettre un meilleur refroidissement de l’ensemble, type échangeur eau-eau. Des observations de gain en rendement de l’ordre de 10 à 15% sont régulièrement observées. La problématique de l’adduction d’eau à long terme provient de ses avantages. A froid cette vapeur tant à condenser dans le bloc cylindre condensant par la même le mélange détonnant. A haut régime, lorsque l’environnement extérieur est froid, du givre se forme dans les venturis de carburation. Ces problèmes sont aisément modélisables sachant que PV = nRT, n et R étant des constantes d’un fluide gazeux donné, tandis que P, V et T représentent respectivement pression, volume et température. L’inertie physique de la vapeur d’eau va tendre à réduire le volume utile du cylindre par effet de masse. Cette diminution du volume utile provoque une modification de la cylindrée du moteur assimilable à une suralimentation. Ce changement déplace le point d’allumage rendant le mélange plus détonnant on préconise alors l’adjonction de composés volatiles qui absorberont un trop plein de calorie pendant leur phase de mise en gaz retardant la réaction. Il s’agit principalement de méthanol. Finalement et plus encore sur les moteurs Diesel, l’eau tant à oxyder la chambre à combustion d’une part et l’ensemble échappement d’autre part, tandis que sur un moteur essence les contraintes mécaniques tendent vers une usure prématurée de l’ensemble mobile. En conclusion, il est normal et modélisable un gain de rendement lors de l’adjonction d’eau ou de vapeur d’eau dans un moteur thermique.



Von diesem Punkt ist es einfach, mit einem kleinen Trick, eine Vorrichtung zu schaffen, die revolutionär für die Neophyten erscheinen wird, um die Effizienz eines Motors mit Wasser zu erhöhen. Der Trick besteht in maquiller- auf Englisch sagen wir "verschleiern" - die Operation die Augen des Dandy. Beginnen wir mit ihm einen Magnetkern zu starten, ohne die Rolle zu erklären. Magnetism immer gefärbt mit einer gewissen Magie in den Köpfen der meisten Menschen ist es eine der wenigen Kräfte, die wir konfrontiert sind, mit, dass die resultierende beobachtet wird. Dann behaupten, dass wir nicht genau wissen, warum oder wie aber, dass das Modell nur erklärt werden kann, wenn das Brechen des Wassermoleküls, das, und dass jeder auftritt weiß nur von Sauerstoff zusammengesetzt ist, und Wasserstoff, kombiniert die beiden für eine optimale Verbrennung. Lassen Sie sich von einem Wortschwall eines wissenschaftlichen, aber zugänglich genug umgeben. Lassen Sie die Gurus aller Haarmantel alle - die Berechnung der Odds Pendel alchemistischen Praxis Äthertheorie, neues chemisches Element - das pantonium-, mehrpoligen Magneten ... Sie müssen nur nicht industrialisiert Geräte verkaufen, sondern Dateien jeder so dass sich das Gerät zu realisieren. Wenn das gekauft bekommen Sie da, um Sie davon sind gewählt, andernfalls bieten wir Ihnen auf einen Brief SUBSCRIBE beschreiben als mögliche Varianten.

Einige wagen Erfahrung und letztlich ihre Motoren (die sind nicht unfehlbar! Sic!) Pause. Andere versuchen, das Phänomen zu verstehen und zu messen und schnell verworfen, skeptiker behandelt oder eine bestimmte Lösung anstreben fördern ist vollständig ihr Protokoll zu revidieren. Es ist eine Sekte schließlich eine Technologie Sekte, sondern ein Kult sowieso. Der Guru natürlich nicht nehmen, auch an diesem Wortschwall, von einem heiligen Aura umgeben sind Nachricht von Leutnants oder Leutnants um ihn weitergeleitet wird.

Warum glauben Sie mir, sagen Sie? Ich weiß nicht. Ich bin weder Öl, noch eine Person von Einfluss. Leider bezahle ich meine Kraftstoff wie alle anderen. Ich versuche, einen anderen Ansatz, um das Problem der nachhaltigen Energie, so viel zu finden. Ich habe nichts zu verkaufen, ist wahrscheinlich mein bestes Argument. Warum sie nicht glauben? Sie verkaufen sensible Notebooks die Tür der Exklusivität öffnen. Denn das einzige Gut der Menschheit, warum dann unterschiedlichen Preisen je nach der Kaufkraft. Neben $ 400 für USA und $ 600 für Deutschland, und angesichts der Anzahl der Tonnen Kohlenstoff in die 2 Fällen emittiert scheint mir der Witz. Es sei denn natürlich, dass Deutschland die Weltmacht. Wäre es nicht eher, weil der Samen der Ökologie ist es stärker. Ich habe vergessen, 20 Jahren Pantonisateur auf einem VW-Motor zu entwickeln, auch ohne mathematische Modell noch sehr langsam zu sein scheint. Mr. Diesel weniger Zeit als die. Die Grundlage der Theorie basiert auf einer göttlichen Botschaft aus, dass mehr 1h30 sein Geschäftsmodell befürwortet. Alle Messgerät wird die Reaktion stören. Setzen Sie das Gerät zu zerlegen, es funktioniert, das ist alles.

Mit freundlichen Grüßen Jean-Marc

Ich füge eine Kopie einer E-Mail von einem Besucher auf dieser Seite:

« L’inventeur de ce systéme se nomme Paul Pantone, il se présente comme le grand sauveur de l’humanité, et, incapable de développer une technique qu’il a découverte on ne sait trop comment, a déposé un brevet, puis communiqué librement le principe sur le web. Ainsi, si quelqu’un lui tire les marrons du feu, il pourra palper les dollars, sans avoir eu besoin de se fatiguer ou d’investir. En attendant, il arnaque les pigeons, en leur vendant ses « plans », destinés à transformer leur automobile, pour rouler à l’eau du robinet. Pour 1500 dollars, sa société bidon « GEET », vous initie, et vous révéle ses « secrets » dans un « stage » à Salt Lake City.
Aber das System ihn, obwohl experimentelle besteht, und seine Wirkungen scheinen schwer zu erklären.

Ein junger Französisch-Ingenieur, Christophe Martz, wollte den Grund zu gehen, und als Teil seines letzten Projekts zu untersuchen ENSAIS einen Prüfstand zum Testen des Pantone-System gebaut; Die Ergebnisse tragen genau überraschend Abnahme, noch unerklärlich Verunreinigung gefunden wurde. Der Motor scheint sogar funktionsfähig durch seine eigene Abgas zeichnen. Erstaunlich, nicht wahr? Es scheint, dass die Mischung in den Reaktor eingeführt Pantone verwandelt sich in ein Gas, noch nicht bestimmt, aber die sehr interessante Eigenschaften. Herr Martz gemessen auch einen Rückgang des Verbrauchs von 10%. Sie können den vollständigen Bericht finden Sie unter: pantone Bericht

Ein anderer Baumeister, Herr DAVID, realisiert und veröffentlichte Aufsätze über verschiedene Motoren. Er machte sogar einen speziellen Brenner, Diesel als Kraftstoff verwendet, intensive Wärme zu erzeugen, ohne offensichtliche Ablehnung: http://quanthomme.free.fr/pantone/pagedavid/PageM_David8.htm könnte es eine gute Lösung sein, zur Erwärmung von einigen unserer locos (perfekt auf den Innenraum, zum Beispiel ...).

Le site Quant’Homme, qui contient les travaux de Monsieur DAVID, se veut un recueil non exhaustif d’idées « exotiques ». C’est gentil à lire, surtout si on aimait les contes de Grimm dans sa jeunesse; C’est dommage, car ça discrédite les travaux sérieux de Messieurs Martz et David.
Voila, ich glaube, gerade jetzt, zeigen, dass die CAV, ihre Höhe, die Umwelt besorgt, vor allem die Luftqualität, vielleicht nicht ganz so profitabel für uns alle; Wenn nötig, sagen Sie mir, was Sie denken.
Cordialement. »


Facebook Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *